Home
Fische
Käfer
Libellen
Lurche und Reptilien
Säugetiere
Schmetterlinge
Spinnen
Vögel
Bekassine
Braunkehlchen
Karmingimpel
Kiebitz
Krickente
Neuntöter
Schwarzstorch
Teichhuhn
Wachtelkönig
Wasseramsel
Wasserralle
Weberknechte
 Tierwelt 

Braunkehlchen

Saxicola rubetra

Das Braunkehlchen kann als Charaktervogel für feuchte bzw. extensiv genutzte Wiesen mit abwechslungsreichem Vegetationsaufbau bezeichnet werden.

Durch die immer intensiver werdende Landwirtschaft verschwand das Braunkehlchen aus vielen Regionen und zog sich in die wenigen Schutzgebiete zurück.

Das Braunkehlchen wird bis zu 12,5 Zentimeter groß. Sein Gesang ist pfeifend und kratzend mit Nachahmungen (Fitis, Buchfink u.a.).

Das Nest baut dieser Vogel in einer Bodenmulde und legt 5 bis 7 blaugrüne Eier hinein. Bis in eine Höhe von 1.200 Meter kann man in Österreich das Braunkehlchen als Brutvogel antreffen.

SitemapKontaktImpressum
 Allgemeines  Aktuelles  Entstehung  Geschichte  Das Moor  Lebensräume  Planzenwelt  Tierwelt  Umsetzung